Mit buntem Weihnachtsprogramm in die Ferien

Die Klassen verabschiedeten sich mit einem bunten Weihnachtsprogramm in die Ferien zum Jahreswechsel. Gedichte, Weihnachtslieder und lustige Skatche sorgten für eine tolle Stimmung an den letzten beiden Schultagen. Besonders turbulent ging es in der "Weihnachtsbäckerei" zu, die in verschiedenen Versionen dargeboten wurde.

 

 

Unsere Schule unterstützt das Kinderhospiz

An der Sekundarschule Förderstedt ist es schon zur Tradition geworden, einmal im Schuljahr einen Sponsorenlauf durchzuführen und einen Teil des "erlaufenen" Geldbetrages an das Kinderhospiz der Pfeifferschen Stiftung in Magdeburg zu spenden.
Mit unserer Spende möchten wir mithelfen, eine professionelle Versorgung, Pflege und Begleitung der schwerstkranken Kinder und Jugendlichen zu ermöglichen.
Aus diesem Anlass übergaben wir am "Tag der offenen Tür" einen Scheck über 580,00 € an die Spendenverantwortliche des Kindeshospizes, Frau Klingenberg.

 

 

 

Tag der offenen Tür

Die Klänge des Schulchores und die Darbietungen der Tanzgruppe empfingen am

11. Dezember die Besucher beim Tag der offenen Tür in der Sekundarschule Förderstedt. In erster Linie wurden die zukünftigen Fünftklässler eingeladen, die zur Zeit noch eine der drei Grundschulen in Förderstedt, Großmühlingen oder Welsleben besuchen. Im Schulgebäude hatten Lehrer und Schüler jede Menge vorbereitet, führten die modernen Fachkabinette vor und beantworteten geduldig die Fragen der zukünftigen Schüler und ihrer Eltern. Beliebt bei den Schülern waren vor allem die Naturwissenschaften mit ihren Experimenten, das Computerkabinett und die Bibliothek. Aber auch der große Reliefglobus zog viele Blicke auf sich.

 

Unser Schulfest zum 130-jährigen Jubiläum

Am 18.08.2018 fand unser Schulfest zum 130-jährigen Jubiläum der Förderstedter Schule statt. Zahlreiche Gäste, darunter viele ehemalige Schüler und Lehrer, sahen interessante Darbietungen. Der Schulchor und die Tanzgruppe trugen ihr Programm vor, dann begannen die Vorführungen des Calbenser Fahrrad-Trial-Clubs und der Kunstradfahrerinnen aus Kleinmühlingen. Man konnte auch eine Fahrt auf einem Kettcar Rundkurs machen, den das Berufliche Bildungs- und Rehabilitationszentrum (BBRZ) Staßfurt organisiert hatte. Kreativ wurden besonders die jungen Gäste an der Schmink- und Bastelstraße, die von unserer Schulsozialarbeiterin Frau Werner geleitet wurde. Und am Glücksrad konnte man schöne Preise gewinnen. Die Schüler der 6. Klasse führten eine moderne Version des "Aschenputtel" auf, für die es viel Beifall gab.
Auch für das leibliche Wohl der Besucher wurde gesorgt. So gab es Grillwürste, Kuchen, Eis, Popcorn und Zuckerwatte. Und im Rahmen des Projektes "Sport ohne Alkohol" mixten einige Schülerinnen der 10. Klasse leckere Cocktails, natürlich alkoholfrei.
Bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen Sponsoren und Programmakteuren, die einen großen Anteil daran hatten, dass unser Schulfest so eine gelungene und lebendige Veranstaltung war.

 

                     

Biologie-Projekt Kl. 6

Mit Hilfe verschiedener Kartoffelstationen arbeiteten sich die Schüler der 6. Klassen in die Thematik rund um die tolle Knolle ein. So bearbeiteten sie Informationstexte zur Kartoffel, führten Experimente durch, lösten Quizfragen und stellten kleine Kunstwerke mit Kartoffeldruck her. Am Ende des Projekttages wurde gemeinsam Mittag gegessen. Die Schüler stellten verschiedene Dips her und aßen dazu Pellkartoffeln.

-rg-

 

"Party" auf französisch

Auf einer Party französisch lernen - das haben Schüler der Sekundarschulen und Gymnasien aus dem Salzlandkreis im weitesten Sinne bei der 16. Französisch-Olympiade in der Maxim-Gorki-Schule in Schönebeck gemacht. Insgesamt nahmen sechs Schulen aus dem Kreisgebiet teil. "Das war schon eine kleine Prüfung", sagt Lehrerin Heike Krüger. Bei der Siegerehrung konnten sich von den Sekundarschulen Vivien Richter (1. Platz, Sekundarschule Calbe), Hendrik Hübsch (2. Platz, Sekundarschule Förderstedt), Jonas Schirmer (3. Platz, Tierparkschule Staßfurt) und Farin Weber (4. Platz, Tierparkschule Staßfurt) über Preise freuen.

-Quelle: Volksstimme-

 

Französische Filmtage

Kürzlich besuchten die Französischschüler der 7. und 9. Klassen den Moritzhof in Magdeburg, um im Rahmen der Französischen Filmtage Cinéfête den französischsprachigen Film von Emilie Delente "Jamais contente" zu sehen. "Jamais contente" bedeutet "Nie zufrieden" und das ist die 13-Jährige Protagonistin des Films mit sich, mit ihrer Familie und der Welt. Aurore lebt in Paris, ist mit ihrem Äußeren unzufrieden, im Gegensatz
zu ihrer jüngeren Schwester ist sie schlecht in der Schule und sucht nach der wahren Liebe, wohl eine Thematik, die auch deutsche Jugendliche bewegt. Und somit war der alljährliche Besuch des Moritzhofes für die "Franzosen" der Förderstedter Sekundarschule wieder eine "Reise" wert.

-hf-

 

franz_film.jpg




Datenschutzerklärung