Klasse 10 hinterlässt Spuren

Seit drei Jahren kooperieren unsere Kunstlehrerin, Frau Friese, die Schüler und Schülerinnen des Kunstkurses Klasse 10 sowie die Schulsozialarbeiterin, Frau Werner, und entwickeln jedes Jahr gemeinsam ein Projekt zum Thema „Klasse 10 hinterlässt Spuren“.

2017/2018 wurde ein Jubiläumsmosaik kreiert, 2018/2019 bekamen der Ruheraum sowie zwei Klassenräume einen neuen Anstrich. In diesem Jahr entstand die Idee, einen Wegweiser zu bauen und gleichzeitig die Fachräume zu beschriften. Nach mehrwöchiger Arbeit konnte der Wegweiser bereits vor den Winterferien eingeweiht werden.

Alle unsere Besucher können sich also ab sofort daran orientieren.

 

 

 

- Quelle: Volksstimme -

Laufen für den guten Zweck

Schon seit vielen Jahren veranstaltet die Förderstedter Sekundarschule einen Sponsorenlauf.

Vor Kurzem war es wieder soweit. Die Kinder suchten sich Sponsoren, die pro gelaufene Runde einen bestimmten Geldbetrag beisteuerten. Diesmal kam eine Rekordsumme im höheren vierstelligen Bereich zusammen.Wie auch in den letzten Jahren geht die Hälfte des Geldes an das Kinderhospiz in Magdeburg, während die andere Hälfte der Schule zugute kommt, um zum Beispiel neue Sportgeräte anzuschaffen.

An diesem Projekttag ging es aber auch um gesunde Lebensweise, Ernährungstrends, Körperpflege, Styling, Entspannungstechniken und Gehirnjogging.

Ein großes Dankeschön an alle Sponsoren, ohne die so etwas nicht möglich wäre.

 

 

Tag der offenen Tür

Die Klänge des Schulchores und die Darbietungen der Tanzgruppe empfingen am

11. Dezember die Besucher beim Tag der offenen Tür in der Sekundarschule Förderstedt. In erster Linie wurden die zukünftigen Fünftklässler eingeladen, die zur Zeit noch eine der drei Grundschulen in Förderstedt, Großmühlingen oder Welsleben besuchen. Im Schulgebäude hatten Lehrer und Schüler jede Menge vorbereitet, führten die modernen Fachkabinette vor und beantworteten geduldig die Fragen der zukünftigen Schüler und ihrer Eltern. Beliebt bei den Schülern waren vor allem die Naturwissenschaften mit ihren Experimenten, das Computerkabinett und die Bibliothek. Aber auch der große Reliefglobus zog viele Blicke auf sich.

 




Datenschutzerklärung